Schulklassenprojekte

Unsere Angebote für Schüler*innen und Lehrer*innen in den jeweiligen Lebenswelten

Schüler*innen und Lehrer*innen aller Schulformen können von unseren Schulklassenprojekten profitieren. Dabei geht es uns vor allem um eine langfristige Wirksamkeit.

Wichtig sind uns individuelle und für die jeweilige Zielgruppe ausgewählte Inhalte, welche mit passgenauen Methoden gemeinsam bearbeitet werden. Dabei legen wir Wert auf die Förderung:

  • individueller Fertigkeiten zur Lebensbewältigung,
  • konstruktiver/ehrlicher Kooperation und Kommunikation sowie,
  • eines zukunftsfähigen, nachhaltigen Miteinanders / Lebensstils.

Die Schulklassenprojekte des ELAN e.V. werden ausnahmslos von engagierten und motivierten Mitarbeiter*innen konzipiert und umgesetzt.

Schulklassenprojekte

Unser Anliegen bei den Schulklassenprojekten ist es, qualitativ hochwertige Angebote auch bei Ihnen vor Ort umzusetzen. Zum Beispiel im Rahmen von Wandertagen und/oder Projekttagen. Einige Angebote unserer Schulklassenprojekte vor Ort:

  • TOLL – Training und Orientierung für lebendige, gesunde Lerngemeinschaften
  • Zukunftsfähige, Nachhaltige Schule
  • Gewässeruntersuchung in Erfurt
  • Teamtraining
  • Natur und Medien
    (in Kooperation mit dem Landesfilmdienst Thüringen e.V.)

Fotogalerie zu unserem neuesten Projekt: Gewässeruntersuchung in Erfurt

Das Projekt Gewässeruntersuchung in Erfurt wird gefördet von:

Auf einen Blick

  • Zielgruppe: Schüler*innen und Lehrer*innen aller Schulformen
  • Termine: ganzjährig auf Anfrage
  • Ort: in den jeweiligen Lebenswelten
  • Kursdauer: individuell
  • Leistungen: individuelle Konzeption und Umsetzung durch engagierte und motivierte Mitarbeiter*innen

Themenschwerpunkte

TOLL - Training und Orientierung für lebendige, gesunde Lerngemeinschaften

TOLL ist ein Präventionsangebot für Schüler*innen und Lehrer*innen zur Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten nach § 20 a SGB V. Gerne stellen wir zur finanziellen Unterstützung dieses Projektes gemeinsam mit Ihnen einen Förderantrag bei Ihrer örtlichen Krankenkasse.

TOLL bietet Orientierung für den Entwicklungsprozess von lebendigen, gesunden Lerngemeinschaften. Es ist eine Abenteuerreise zu Stärken und Ressourcen der/des Einzelnen und der Gruppe.

Inhalte des Präventionsangebotes sind Projekttage im bekannten schulischen Setting sowie eine Projektfahrt, die durch ein Coaching vor- und nachbereitet wird. Das Projekt widmet sich dem Thema „Stärken, Ressourcen, Klassenziele – Wir als lebendige Lerngemeinschaft“.

Inhaltlich werden die Themen Selbst- und Fremdwahrnehmung, Feedback geben und Feedback nehmen, Ziele vereinbaren, skalieren und erreichen, Vertrauen und Verantwortung, Rollen in unserer Gruppe, Kooperation und Kommunikation bearbeitet.

Die Besonderheiten dieses Projektes liegen in der Verbindung von Methoden der Erlebnispädagogik und der systemischen Beratung. Das gesamte System (Lehrer*innen und Schüler*innen) ist in den Prozess eingebunden. Gerade die Beratungsgespräche mit den Lehrer*innen befähigt diese dazu die Erkenntnisse des Projekts nachhaltig in den Alltag zu integrieren. Die lange Nachbereitungsphase erlaubt einen Transfer des auf der Projektfahrt Erlebten und Erlernten in den bekannten Kontext Schule. Das erleben in ungewöhnlichen Kontexten fördert das Erlernen neuer Verhaltensmuster.

TOLL soll nachhaltig wirken, indem die gesamte Lerngemeinschaft (Lehrer*innen und Schüler*innen) Strategien beherrscht, die der Entwicklung und dem Erhalt der lebendigen, gesunden Lerngemeinschaft  dienen. Somit befähigt dieses Projekt Schüler*innen und Lehrer*innen dazu, sich lebendig zu entwickeln und gesund zu wachsen.

Gewässeruntersuchung in Erfurt - Schuljahr 2019/20

Dank einer Spende der Deutschen Postcode Lotterie über 15.300,- €  kann der ELAN e.V. im Schuljahr 2019/20 gemeinsam mit 5 Grundschulklassen das Projekt „Gewässeruntersuchung in Erfurt“ umsetzen.

Zielstellung des Projektes ist es, positive Naturerfahrungen zu ermöglichen, wesentliche Prinzipien des Ökosystems Fließgewässer zu verdeutlichen und erste Schritte zu einer reflexiven und handelnden Auseinandersetzung mit menschlichen Eingriffen am Ökosystem Fließgewässer zu gehen. Dabei soll das ganzheitliche, entdeckende Lernen ermöglicht werden.

Um diesem umfangreichen Anspruch gerecht zu werden, werden wir diese Zielschwerpunkte auf zwei aufeinander aufbauende Bildungsprogrammbausteine verteilen. Der Schwerpunkt des ersten Programmbausteins liegt in der Ermöglichung von positiv Naturerfahrungen und dem Erkennen der Prinzipien vernetzter Abhängigkeiten der Lebewesen untereinander. Der Schwerpunkt des zweiten Programmbausteins liegt auf der kindgemäßen verbalen und praktischen Bearbeitung von Eingriffen des Menschen in das Ökosystem.

Die Bildungsprogrammbausteine orientieren sich an modernen didaktischen Konzepten der Lernortbearbeitung und an den vier Ebenen der Naturbegegnung von Michael Kalff:

  1. Erste Begegnung mit der Natur (spielerisch mit allen Sinnen)
  2. Natur entdecken und kennen lernen
  3. Vertiefte Erfahrung
  4. Meditative Begegnung mit der Natur
  5. Reflexion und Ableitung von Projekten oder neuem Alltagshandeln.

Die Kinder erfahren in unserem Projekt, dass sie Verantwortung für ein gelingendes Miteinander aller Lebewesen übernehmen können und die beteiligten Lehrer*innen und Schulen erhalten von uns Sicherheit und Unterstützung bei der Umsetzung zeitgemäßer didaktischer Konzepte. Gesellschaftspolitisch für Erfurt erwarten wir nachhaltige Impulse für die anstehenden Herausforderungen zeitgemäßer Bildung

Konkret möchten wir mit unserem Projekt 5 Grundschulklassen á 25 Schüler*innen erreichen. Die Klassen werden an jeweils 8 Projekttagen von 2 Fachkräften begleitet/betreut, führen das Projekt an unterschiedlichen Stellen des Flusses Gera im Erfurter Stadtgebiet durch und übernehmen Patenschaften für den entsprechenden Flussabschnitt.

Es ist ein Eigenanteil von insgesamt 10,- € (1,25 € pro Projekttag) pro Kind für das gesamte Projekt zu entrichten.

Das Projekt wird in Kooperation mit dem Amt für Bildung der Stadt Erfurt durchgeführt.

Interessierte Klassen der 3. Jahrgangsstufe (Schuljahr 2019/20) können sich ab sofort beim ELAN e.V. um eine Teilnahme an dem Projekt formlos bewerben.

Die Deutsche Postcode Lotterie ist eine Soziallotterie. Mit einem Los der Deutschen Postcode Lotterie tun alle Teilnehmer*innen der Soziallotterie zugleich Gutes. 30 Prozent des Losbeitrags fließen in gemeinnützige lokale und regionale Projekte in der Nähe der Teilnehmer*innen. Weitere Informationen finden Sie unter

Zukunftsfähige, Nachhaltige Schule

"Zukunftsfähige, Nachhaltige Schule" ist ein BNE-Projekt für Schüler*innen und Lehrer*innen um die Lehr- und Lernqualität im Sinne einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) an Schulen zukunftsfähig zu entwickeln. Gerne stellen wir zur finanziellen Unterstützung dieses Projektes gemeinsam mit Ihnen einen Förderantrag beim zuständige Ministerium.

Um das Thema "Zukunftsfähige, Nachhaltige Schule" inhaltlich aufzuarbeiten, werden zwei Fachkräfte des ELAN e.V. eine Zukunftswerkstatt initiieren und moderieren. Die Planung von Zukunft ist ein wichtiges Grundelement von Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung und die damit verbundene Zukunftswerkstatt eine wichtige Arbeits- und Unterrichtsmethode. Hier können sich Schüler*innen und Lehrer*innen eine wünschbare, mögliche, aber auch völlig unmögliche "Zukunftsfähige, Nachhaltige Schule" entwerfen und deren Durchsetzungsmöglichkeiten überprüfen.

Dazu ist es selbstverständlich nötig vorher Zukunftsfähig- und Nachhaltigkeit zu thematisieren.
Entscheidend ist, dass das Grundprinzip der Retinität (als Gesamtvernetzung der ökologischen, ökonomischen und sozialen Ziele der Nachhaltigkeit als eine Einheit und im Gleichgewicht) in allen Phasen des Projektes als grundlegend betrachtet wird.

Hinter der Thematik "Zukunftsfähige, Nachhaltige Schule" verbergen sich für uns u.a. folgende Inhalte, welche in den Projektgruppen bearbeitet werden können:

  • Schule als Lebensraum und ihre Funktion im Stadtteil
  • Schule, Natur und Kultur?!
  • Alltagsverhalten der Schüler*innen
  • Nachhaltige Lebensstile
  • Konsummuster
  • Gestaltung der (Frei-) Zeit
  • Vielfalt statt Einfalt
  • fächerübergreifende Projektvorhaben
  • Interkulturalität
  • Gerechtigkeit, Toleranz und Solidarität
  • Zukunftsfähige Berufswahlorientierung

Videobeitrag

Projektwoche Starthilfe und Nachhaltigkeit

Kontakt:



Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

* Pflichtfelder