Objekte

ELER-Förderung für Sanierungsmaßnahme im Natur-Erlebnis-Zentrum Sormitztal

Dank einer Förderung über 6.500,- € aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)  kann der ELAN e.V. ab dem 26.08.2019 bis zum 15.11.2019 ein Sanierungsvorhaben am vereinseigenen Objekt in Leutenberg umsetzen.

Zielstellung des Projektes ist es, die noch immer aus Faserzementplatten bestehende Außenwand eines Bungalows durch FSC-zertifiziertes Lärchenholz zu ersetzen sowie die Wärmedämmung zu erneuern.

Stefan Linke, Geschäftsführender Vorstand des ELAN e.V., freut sich sehr über die zugesagten Fördermittel: „Wir möchten mit dieser Sanierungsmaßnahme die Qualität unseres Objektes als Wanderquartier weiter steigern und somit die Attraktivität als mögliche Wanderherberge für Touristen erhöhen. Hierfür benötigen wir ein funktionsfähiges und optisch ansprechendes Objekt. Die Verkleidung mit Lärchenholzverschalung verbindet ökologische Nachhaltigkeit mit handwerklichen Traditionen. Lärchenholz ist von Natur aus mit einem Holzschutz ausgestattet. So ist es möglich, dass wir die Holzfassade naturbelassen einsetzen können.“

Das Projekt wird in Kooperation mit der Naturparkverwaltung Thüringer Schiefergebirge/ Obere Saale (NPV) umgesetzt. ELAN e.V. ist als professioneller (Umwelt-) Bildungsanbieter im Naturpark ein wichtiger Lernort-Partner.

Christine Kober, Leiterin der Naturparkverwaltung Thüringer Schiefergebirge / Obere Saale: „Wir freuen uns sehr, dass dieses im Naturpark gelegene Objekt nun in einem letzten Bauvorhaben grundlegend fertig saniert und modernisiert werden kann. Für die Umsetzung wünschen wir dem ELAN e.V. alles Gute und viel Erfolg.“

Der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) ist neben dem Europäischen Garantiefonds für die Landwirtschaft (EGFL) eines der beiden Finanzierungsinstrumente der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) und steht für intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum.

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Die LEADER Aktionsgruppe Saalfeld-Rudolstadt hatte das Vorhaben des ELAN e.V. in einer Mitgliederversammlung als förderwürdig bestätigt und sich mit Erfolg um zusätzliche ELER-Mittel für private Zuwendungsempfänger beim zuständigen Ministerium bemüht.

 

Unsere beiden Veranstaltungsobjekte, das Natur-Erlebnis-Zentrum Sormitztal in Leutenberg und das CVJM-Freizeitheim in Hohenheiche, sind in landschaftlich sehr interessanten und schönen Gegenden des Thüringer Waldes gelegen und haben ihren ganz individuellen Reiz. Ursprüngliche Kulturlandschaften und naturnahe Landschaftselemente sind in bemerkenswerter Ausdehnung und gutem Zustand erhalten geblieben.

Beide Objekte sind Selbstversorgerunterkünfte und werden an nur jeweils eine Gruppe vermietet. Wenn Sie ein Kursprogramm bei uns buchen, kümmern wir uns um Ihre Rundumversorgung. Während der Dauer Ihres Aufenthaltes übergeben wir die Verantwortung für unser Haus an die Gruppe, welche sich bei den verschiedenen Aufgaben (zum Beispiel Küche, Reinigung) selbstständig in diesen alltagspraktischen Arbeiten üben kann.

Wir stehen Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung und freuen uns, Sie als unsere Gäste begrüßen zu können!

Natur-Erlebnis-Zentrum „Sormitztal“

Lage
Unser erstes Objekt liegt im Thüringer Schiefergebirge auf 300 m über NN. Sie finden es am Ortsausgang von Leutenberg auf dem weitläufigen Gelände der Naturparkverwaltung.

Natur-Erlebnis-Zentrum „Sormitztal“
Wurzbacher Str. 16
07338 Leutenberg

Ausstattung
Das NEZ besteht aus zwei Wohnbungalows mit Mehrbettzimmern (2 bis 5 Betten) sowie einem Wirtschafts- und Aufenthaltsbungalow mit komplett ausgestatteter Küche. Es bietet bis zu 31 Personen Platz. Für Seminare stehen weitere Räume zur Verfügung.
Im reizvollen Außengelände laden ein Naturspielplatz, eine Schlammspielgrube, Streuobstwiesen, eine Lagerfeuerstelle, ein gestalteter Naturerlebnisbereich und ein Fussball- oder Volleyballplatz zu vielfältigen Freizeitaktivitäten ein. Im Gebäude der Naturparkverwaltung kann man weiterhin eine Ausstellung zum Naturpark und zu Mineralien besichtigen.

Möchten Sie dieses Objekt ohne Kursprogramm anmieten, empfehlen wir die Buchung über gruppenhaus.de.

CVJM-Freizeitheim „Hoheneiche“

Lage
Unser zweites Objekt liegt ebenfalls im Thüringer Schiefergebirge auf 675 m über NN. Es befindet sich in Hoheneiche und gehört als Freizeitheim dem CVJM Thüringen an.

CVJM-Freizeitheim Hoheneiche
Hoheneiche 4
07318 Saalfelder Höhe

Charakter/Ausstattung
Das Objekt besteht aus dem Freizeitheim, dem Camp Haus und 12 Bauwägen mit einer Kapazität von insgesamt 118 Schlafplätzen.

Das Freizeitheim hat eine Kapazität von insgesamt 30 (+2) Betten. Alle Zimmer (außer 1) sind mit Dusche und WC ausgestattet. Es stehen eine moderne und voll ausgestattete Küche, ein Spielekeller mit Tischtennisplatte und Kickerspieltisch, ein Wohnzimmer mit Essbereich und gemütlicher Sitzecke zur Verfügung. Die gut ausgestattete Küche ermöglicht es, sich selbst zu versorgen und gegebenenfalls gemeinsam mit Teilnehmern*innen das Kochen selbstständig zu gestalten. Zum Haus gehören ein kleinerer und ein größerer Gruppenraum sowie eine gemütliche Sitzecke im oberen Hausbereich. Im Sommer kann die große Terrasse mit Terrassenmöbeln und einer Tischtennisplatte genutzt werden. Der Spielkeller, ebenfalls mit Tischtennisplatte und Kickerspieltisch, steht ebenfalls zur freien Verfügung bereit.

Das Camp Haus hat eine Kapazität von insgesamt 16 (+2) Betten. Hier befinden sich die Duschen und WC´s auf der Etage. Es steht eine moderne und voll ausgestattete Küche zur Verfügung. Auch diese Küche ermöglicht es, sich selbst zu versorgen und gegebenenfalls gemeinsam mit Teilnehmern*innen das Kochen selbstständig zu gestalten.

Die 12 Bauwägen haben eine Kapazität von insgesamt 68 Betten. Hier werden die Sanitäreinrichtungen und die Duschen des Camp Hauses mit genutzt. Diese Unterbringung genießt den vollen Campingcharakter, die Wägen sind ohne Strom und Bettzeug, so dass Schlafsack, Stirnlampe und was sonst so für das Campingabenteuer nötig ist, selbst mitgebracht werden muss.