Fortbildung Naturverbindung

Im eigenen Erleben haben wir erfahren, wie wichtig und heilsam Naturverbindung in unserem Leben ist und wie wir sie in unseren Wirkungskreisen vielfältig einbinden können. Unsere gemeinsame Vision ist, die Natur und ihre Elemente als Kraftquelle und Heilort möglichst vielen Menschen erfahrbar zu machen.

Achtsames und aufmerksames Tun und Sein in der Natur schärft unsere Sinne und Intuition. Indem wir unsere innere Stimme wieder wahrnehmen, spüren wir die eigenen Bedürfnisse und können uns in Selbstfürsorge üben. So fühlen wir uns auch langfristig gestärkt und lebendig.

Wir erleben die Qualitäten der verschiedenen Jahreszeiten und das Lebensrad als wesentliche Grundlage der Arbeit in und mit der Natur.

In verschiedenen Naturräumen lernen wir Möglichkeiten kennen, uns und andere in ihren Prozessen, Lebenskrisen und Übergängen zu unterstützen und sicher zu begleiten. Wir möchten Räume für Gemeinschaft in der Natur eröffnen – ob im Austausch unter freiem Himmel, beim Geschichtenerzählen oder Kochen am Feuer. Darüber erweitern wir unsere Fähigkeit zu kommunizieren und uns miteinander zu verbinden.

Die Inhalte der Fortbildung richten sich vor allem an Menschen:

  • die ihre eigene Naturverbindung durch eine verfeinerte Wahrnehmungsfähigkeit selbst stärken und kultivieren möchten
  • die Aufmerksamkeit und Achtsamkeit in ihrem Alltag leben wollen
  • die an der Erweiterung ihrer Selbstwirksamkeit und persönlichen Potentialentfaltung interessiert sind und auch andere Menschen bei ihren Wachstumsprozessen unterstützen möchten
  • die den Erfahrungs-und Entwicklungsraum Natur zunehmend in ihrer Arbeit integrieren möchten, beispielsweise Multiplikator*innen in der sozialen Arbeit, Teamtrainer*innen usw.

Für alle Interessierten bieten wir eine Online-Informationsveranstaltung am 21.01.2022 an. Bitte melden Sie sich hier dafür an.

Anerkennung

Unsere Fortbildung ist als Weiterbildungsangebot des Thüringer Instituts für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) anerkannt. Weiterhin ist diese Fortbildung in Thüringen als Bildungsveranstaltung (Thüringer Bildungsfreistellungsgesetz) und in weiteren Bundesländern als Bildungsurlaub anerkannt.

Fotogalerie zu unserer Fortbildung Naturverbindung

Auf einen Blick

  • Zielgruppe: Sozialarbeiter*innen, Sozialpädagog*innen, Multiplikatoren sozialer Arbeitsfelder sowie alle Interessierten
  • Orte: Natur-Erlebnis-Zentrum Sormitztal sowie weitere
  • Umfang: 20 Ausbildungstage mit insgesamt 182 Unterrichtsstunden
  • Start: 08.-10.04.2022
  • Leistungen: Unterkunft, Vollverpflegung (zu 80% BIO), Leitung durch zwei Trainer*innen, Handbuch, Starterset, Coaching
  • Kosten inkl. U/V: 2.000,00 €
    (bei Anmeldung bis 3 Monate vor Start: 1.900,00 €)
  • Zahlung: vor der Teilnahme an den Modulen in 1, 4 oder 6 Raten
  • Bildungsprämiengutscheine und Weiterbildungsschecks werden akzeptiert
  • 10 % Ermäßigung erhalten Student*innen und Menschen ohne Einkommen.
  • Die Anzahl der Teilnehmer*innen ist auf maximal 16 Personen begrenzt.
  • Anmeldeschluss ist immer 4 Wochen vor Beginn der aktuellen Fortbildung.

Fortbildung Naturverbindung in Zeiten von COVID-19

Wir möchten Sie auf diesem Wege über unsere Maßnahmen als Veranstalter informieren,  damit Sie sich vertrauensvoll in unsere Angebote begeben können.

Somit haben Sie Planungssicherheit, Ihre Teilnahme bei uns zu planen.

Grundsätzlich werden unsere Maßnahmenkonzepte für Veranstaltungen regelmäßig an die aktuellsten Allgemeinverfügungen angepasst.

Unsere Fortbildung Naturverbindung in Zeiten von COVID-19

Wir beobachten die Situation der Sars-CoV-2 Ausbreitung aufmerksam und stehen mit den zuständigen Behörden in Kontakt. Bei Einschränkungen reagieren wir umgehend und passen die Ausbildung in Absprache mit der jeweiligen Gruppe den aktuellen Verordnungen an.

Wir haben immer sehr gute Alternativmöglichkeiten vereinbaren können (z.B. Ersatztermine für Module).

Die Teilnahme an unserer Fortbildung wird in jedem Fall bedenkenfrei für Sie möglich sein.

Fortbildungsunterlagen, Anmeldeformular, FAQ`s

Hier geht es zu den Fortbildungsunterlagen mit folgenden Informationen:

  • Grundidee der Fortbildung, Zugangsvoraussetzungen
  • Gruppengröße, Anmeldebedingungen, Umfang
  • Fortbildungsziele, Fortbildungsüberblick
  • Kursinhalte
  • Kosten, Leistungen, Qualitätsnachweis

Hier gehts zum Anmeldeformular mit folgenden Fakten:

  • Kosten, Zahlungsoptionen, Rabatte
  • Gesundheitsfragebogen
  • Geschäftsbedingungen für diese Fortbildung
  • Widerrufsbelehrung
  • Datenschutzerklärung

Die FAQ`s werden in Kürze zur Verfügung gestellt.

Die Module der Fortbildung Lehrgangs 2022/23 im Überblick

Modul 1: Die Quelle - Der Anfang / Das Frühjahr im Element Wasser

08.04.–10.04.2022

(3 Tage / 26 Unterrichtsstunden)

Zu Beginn der Fortbildung tauchen wir unmittelbar in die Natur ein - als praktischer Einstieg in die Naturverbindung. Wir
geben dem gemeinsamen Ankommen Raum, formulieren die eigene Zielfindung und lernen uns gegenseitig kennen.

In diesem Modul erleben wir die Natur bewusst mit unseren Sinnen, begegnen den Qualitäten des Frühjahrs und machen
erste Naturerfahrungen. Dabei wird der Schwerpunkt auf dem Element Wasser liegen.

Inhalte:

  • Kennenlernen und „Ankommen“
  • Wünsche und Erwartungen an die Fortbildung
  • Die Elemente und ihre Qualitäten, Rituale I
  • Einführung in Methodik und Praxis von Naturverbindung
  • Die Kraft der Wildkräuter im Frühjahr
  • lösungs- und ressourcenorientierte Kommunikation
  • Sicherheit im Wald
Modul 2: Der Sommer im Element Luft

17.06.-19.06.2022

(3 Tage / 26 Unterrichtsstunden)

In diversen Wahrnehmungsübungen erfahren wir die Qualitäten des Sommers und des Luftelements, wobei es vor allem
um die Themen Leichtigkeit, Offenheit und Verständigung geht. Als grundlegendes Werkzeug und Orientierungsmodell
stellen wir das Rad des Lebens vor. Einführend in die Jahreskreisfeste werden wir ein Ritual zur Sommersonnenwende
initiieren.

Inhalte:

  • Jahreskreisfeste und Ritual „Sommersonnenwende“
  • Einführung in das „Rad des Lebens“
  • Naturhandwerk
  • Grundlagen zum Aufbau eines Biwakplatzes: Planen spannen, Kriterien der Platzauswahl, Hygiene im Wald, Kenntnisse zum Naturschutz
  • Natur- und Selbsterfahrung in einer Solozeit als Angebot
Modul 3: Der Herbst im Element Erde

16.09.-18.09.2022

(3 Tage / 26 Unterrichtsstunden)

Das Element Erde steht in diesem Modul besonders im Mittelpunkt. In verschiedenen, vor allem kreativen Aktionen gelangen wir mit dem Erdelement in Kontakt und erlernen Möglichkeiten, mit diesem pädagogisch zu arbeiten. Dies steht in Verbindung mit den Qualitäten des Herbstes, der Zeit der Ernte und Reflexion.

Inhalte:

  • Übungen zu den Qualitäten des Herbstes und des Erdelements
  • Kochen am Feuer und die Kunst des Feuermachens
  • Märchen und Geschichten als Zugang der Naturverbindung
  • Die Kraft der Ahnen
  • Natur und Kunst
Modul 4: Übergänge und Ressourcen

11.11.-13.11.2022

(3 Tage / 26 Unterrichtsstunden)

In diesem Modul liegt der Fokus darauf, sich seiner Potentiale im Hinblick der eigenen Führungsrolle bewusst zu werden.
Praxiseinheiten werden in Teams umgesetzt und daraus Ideen für eigenständige Angebote entwickelt. Durch den Einsatz
von Reflexionsmethoden in der Gruppe werden die Stärken in der eigenen leitenden Tätigkeit gespiegelt und diese
dann praktisch im persönlichen und beruflichen Kontext eingesetzt. Das Leitungsteam unterstützt während der Vertiefung
eigener praktischer Aufgaben.

Inhalte:

  • Übergänge in der Natur gestalten
  • Führungsqualitäten: Aufgabe, Haltung und Rolle als Leitung
  • Anregungen zur eigenen Projektskizze für das Praxisprojekt
  • Vertiefungsaufgaben für persönliche Naturverbindung
Modul 5: Der Winter im Element Feuer

03.02.–05.02.2023

(3 Tage / 26 Unterrichtsstunden)

Dem Winter mit seinen Qualitäten sowie dem Element Feuer widmen wir uns in diesem Modul. Auf eine neue ungewohnte
Weise wird Naturverbindung in dieser Jahreszeit intensiv erfahrbar: wir begeben uns auf Spurensuche, machen uns mit
dem Wald vertraut, indem wir uns kreativ mit seinen Materialien auseinandersetzen, vielfältige Naturräume erkunden
und diese ästhetisch gestalten.

Wir eröffnen den Raum für die Frage, welche Rolle die Elemente in der Prozessbegleitung von Menschen in der Natur
spielen können. Vertiefend erfahren Sie die symbolische Wirkung von Ritualen und die unterstützende Kraft des Feuers.

  • Ganzheitliches Erleben der Natur im Winter
  • Wärmendes: Kochen am Feuer, Räuchern
  • Landart: Gestalten mit Material und Raum
  • Tierspuren im Winter entdecken
  • Rituale II
  • Vorstellung der eigenen Projektskizze
Modul 6: Ankommen und Mündung / Rückschau und Abschluss

05.05.–07.05.2023

(3 Tage / 26 Unterrichtsstunden)

Abschließend werden alle umgesetzten Kleinprojekte in der Gruppe kurz vorgestellt, wodurch jede*r von den Ideen der
anderen Teilnehmenden partizipieren und an den Erlebnissen partizipieren kann. Durch die Auswertung der vielseitigen
Angebote und Aktionen mit den verschiedenen Zielgruppen bereichern die gemachten Erfahrungen und geben einen
praxisbezogenen Rückblick zu den Inhalten der Fortbildung.

In Bezug auf die Reflexion der Wirksamkeit von Naturverbindung in speziellen beruflichen Kontexten und persönlichen
Anwendungsbereichen runden verschiedene Sichtweisen im Team die Selbsterfahrung ab und können in eine professionelle
Befähigung als Multiplikator*in münden.

Inhalte:

  • Kurzpräsention der eigenen Aufgabe mit Selbstreflexion
  • Erfahrungsaustausch, Gruppenreflexion
  • Verwendung von Heilpflanzen
  • „Jokerzeit“ für offene Themen und Fragen
  • Feierlicher Abschluss der Weiterbildung
  • Zertifikatsübergabe / Teilnahmebescheinigung