Draußen lernen

ELAN e.V., 07.09.2012

 

 

Vom 10. bis 12. September 2012 verlegen 23 Schülerinnen und Schüler aus dem Staatlichen Berufsschulzentrum Ilmenau zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Kirsten Siebarth ihr Klassenzimmer in die Natur.

Die Berufsschüler der Fachrichtung Gesundheit und Soziales befinden sich im ersten Ausbildungsjahr zum Staatlich anerkannten Erzieher. Bestandteil ihrer Ausbildung ist auch die Erlebnispädagogik. Stefan Linke vom ELAN e.V. in Erfurt wird ihnen als pädagogischer Leiter das Fachwissen über die theoretischen Hintergründe und für die praktische Umsetzung der erlebnispädagogischen Arbeit vermitteln.

In dem dreitägigen Kurs im September werden die jungen Leute bei Interaktions-, Wahrnehmungs- und Vertrauensspielen sowie dem Bau einer Seilbrücke erste praktische Lernerfahrungen für ihre künftige Arbeit sammeln. Das Natur-Erlebnis-Zentrum Sormitztal in Leutenberg, ein Objekt des ELAN e.V., bietet gute materielle und räumliche Voraussetzungen für die Gestaltung des praxisorientierten Teils.

Mit den gemachten Erlebnissen und praktischen Erfahrungen wird den Schülerinnen und Schülern der Einstieg in die Theorie der Erlebnispädagogik in der gewohnten Klassenzimmeratmosphäre sicher leichter fallen.