Deutsch-polnische Austauschfortbildung

Elan e.V., 31.08.2011

 

 

Vom 4. bis zum 11. September 2011 treffen sich 15 angehende Erzieher, die an privaten Fachschulen für Soziales in Thüringen eine dreijährige Ausbildung absolvieren und 15 polnische Studenten der Pädagogik in der Internationalen Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte „Camp Rodowo“ unweit von Sorkwity, einer Gemeinde der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren, um sich über die vielfältigen kulturspezifischen Facetten in ihrer Ausbildung bzw. in ihrem Studium auszutauschen. Die Durchführung dieses Projektes wird von der MAHLE-STIFTUNG und dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk finanziell gefördert.

Jens Büttner und Henning Panser vom ELAN e.V. haben den deutschen Part dieser interkulturellen Begegnung vorbereitet. Gemeinsam mit dem polnischen Projektpartner, dem „Camp Rodowo“ wollen sie die Studenten befähigen (erlebnis-) pädagogische Maßnahmen in der Jugendarbeit und in interkulturellen Kontexen zu planen, vorzubereiten und durchzuführen.

Auf dem Programm stehen dazu Themen wie die Rolle und Bedeutung der Erlebnispädagogik für die Sozialarbeit in Deutschland und Polen, der Vergleich der Ausbildungssysteme und Berufsbilder, die Förderung der interkulturellen, kommunikativen und sprachlichen Kompetenzen anhand von Sprachanimationen und die Fortbildung und Bestärkung der Teilnehmer als mögliche Akteure für europäische Jugendbegegnungen und Projekte.