Wölfe in Deutschland – die Rückkehr nach Thüringen

Zum Vortrag von Silvester Tamas (Sprecher LAG Wolf Thüringen) am 04. Juni 2019 von 16 bis 18 Uhr in der Brühler Straße 52 – 99084 Erfurt lädt der ELAN e.V. ein.

Viele Angebote des ELAN e.V. werden in den Naturräumen des Thüringer Waldes umgesetzt. Darum ist das Thema sehr interessant für die Ausrichtung der zukünftigen Arbeit und die Kommunikation mit Interessierten an den jeweiligen Angeboten.

Der letzte Wolf in Thüringen wurde 1884 bei Greiz abgeschossen. Seit den 1990er Jahren sind einzelne Wölfe auf natürlichem Wege aus Westpolen nach Deutschland eingewandert. Heute leben wieder mehr als 70 Wolfsrudel in Deutschland. Ein großer Erfolg für den Artenschutz, doch nicht überall ist der Wolf willkommen.

Silvester Tamás ist als Koordinator für die Umsetzung des FFH-Monitorings zu Wolf, Wildkatze und Luchs im Auftrag des Thüringer Umweltministeriums tätig und berichtet in seinem Vortrag von spannenden Geschichten zu Wölfen, die nun auch in ihre alte Heimat nach Thüringen zurückkehren.
Im Vortrag wird weiterhin über die laufenden Forschungsarbeiten zu Wolf, Wildkatze und Luchs im Freistaat und von den großen Herausforderungen für die Gesellschaft im Umgang mit freilebenden Luchsen und Wölfen, „unerwünschten“ Wolf-Hund-Hybriden und zukünftigen Luchsen und Braunbären in unserer unmittelbaren Nachbarschaft informiert.

Der ELAN e.V. freut sich über eine Spende seiner Gäste zur Unterstützung der Veranstaltungskosten.

Sie haben Fragen, Anregungen oder wollen sich zur Veranstaltung anmelden?

Schreiben Sie uns einfach eine kurze Nachricht und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.